CDU Niedersachsen Joerg Hillmer

JÖRG HILLMER, MdL

Ihr Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Uelzen / Ilmenau



1,97 Millionen Euro für Stadt und Kreis Uelzen

Pressemitteilung 13.11.2018

Hannover/Uelzen Landkreis „Stadt und Landkreis Uelzen erhalten im kommenden Jahr insgesamt 1,97 Millionen Euro für die Sanierung und Modernisierung kommunaler Straßen und in diesem Rahmen ist auch ein Brückenbau  mit dabei“, berichtet CDU-Landtagsabgeordneter Jörg Hillmer von der Zusage aus dem niedersächsischen Verkehrsministerium.
So sind für den Landkreis  628.000 Euro an Fördergeldern für den Ausbau der Kreisstraße 27 in der Ortsdurchfahrt  Holxen vorgesehen sowie 309.000 Euro für den Neubau der Stahlbachbrücke an der K 27 in Hamerstorf. Darüber hinaus sind 276.000 Euro für den Ausbau der Kreisstraße 54 zwischen Kl. Thondorf und Boecke bewilligt.
Für die Hansestadt Uelzen sind 298.000 Euro für den Ausbau der Alewinstraße zwischen Dieterichs- und Bahnhofstraße zur Verfügung gestellt und 459.000 Euro für den Ausbau der Schillerstraße zwischen Bahnhofstraße und Lüneburger Straße.
Hillmer: „Die Investitionen betragen zusammen 4,68 Millionen Euro, sodass das Land Nieder-sachsen mit der Förderung 42 Prozent der Gesamtkosten übernimmt.  Stadt und Landkreis Uelzen profitieren damit deutlich von der Stärkung des kommunalen Straßenbaus, die wir in diesem Jahr in Niedersachsen eingeführt haben.“
Er erläutert dazu: „Per Gesetzesbeschluss haben wir im Landtag die jährliche Fördersumme zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden erhöht. Ebenso haben wir mehrheitlich beschlossen, dass künftig für den kommunalen Straßenbau genauso viele Gelder zur Verfügung gestellt werden wie für den Öffentlichen Personennahverkehr. Denn gerade im ländlichen Raum werden Fördermittel für das weitverzweigte Straßennetz benötigt.“
„Es freut mich sehr“, betont Hillmer, „dass sich die Gesetzesänderung, die wir im niedersächsischen Landtag vorgenommen haben, um den ländlichen Raum zu stärken, in Stadt und Landkreis Uelzen mit der Förderung von gleich fünf Projekten bemerkbar macht.“