CDU Niedersachsen Joerg Hillmer

JÖRG HILLMER, MdL

Ihr Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Uelzen / Ilmenau



Einsatz für Schulsozialarbeiter an Oberschule Uelzen und KGS

Pressemitteilung - 08.03.2016


Uelzen/Hannover. „Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat, dass die beiden Uelzener Grundschulen Lucas-Backmeister und Sternschule für die Integration von Flüchtlingskindern Schulsozialarbeiter erhalten“, sagt Jörg Hillmer. „Einen mindestens ebenso großen Bedarf“, sieht der CDU-Landtagsabgeordnete „zudem an der Oberschule Uelzen“ und hat sich deshalb in einem Schreiben an Kultusministerin Heiligenstadt gewandt.

Hillmer: „54 Flüchtlingskinder besuchen die Oberschule Uelzen und damit der Großteil der Kinder, die von der Stadt Uelzen und den umliegenden Gemeinden aufgenommen werden und vom Alter her auf eine weiterführende Schule gehören.“
„Für die Integration braucht die Schule dringend einen Schulsozialarbeiter“, so Hillmer. Im Schreiben an die Ministerin betont er, „Der Schulbesuch stellt diese Kinder und alle am Schulleben Beteiligten vor Aufgaben, die personell die Möglichkeiten der  bereits jetzt geleisteten Schulsozialarbeit in erheblichem Maße übersteigen. Auf dem neuen Lebensweg der Flüchtlingskinder ist der Schulbesuch der wichtigste Schritt zur Integration.  Erschwerend kommt jedoch hinzu, dass sie nicht nur aus einem vollkommen anderen Kulturkreis stammen, sondern Krieg und eine gefahrvolle Flucht erleiden mussten. Dies erfordert auch bei älteren Schulkindern eine besondere Begleitung und Beratung im Schulalltag.“

„Der Landtag hat, über die 100 Sozialarbeiterstellen für Grundschulen hinaus, ab Jahresanfang weitere 167 Stellen für Schulsozialarbeiter bereitgestellt, die jetzt vergeben werden könnten“, erklärt Hillmer. Er bittet die Kultusministerin deshalb um Auskunft, wann an der Oberschule Uelzen mit der Einstellung einer zusätzlichen Fachkraft für die Schulsozialarbeit gerechnet werden kann.

Darüber hinaus setzt sich Hillmer beim Kultusministerium auch für eine Schulsozialarbeiterstelle an der KGS Bad Bevensen ein für deren Konzept NEST-Junior, das „eine fachkundige Hilfestellung speziell der jüngeren Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen fünf und sechs ermöglicht.“


◀ Zurück